Forschung, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Roboter erlegen Mammuts

Die Roboter gehen beim Eurobot-Wettbewerb auf Mammutjagd. Fotos: TURAG, Lego, Montage: hw

Die Roboter gehen beim Eurobot-Wettbewerb auf Mammutjagd. Fotos: TURAG, Lego, Montage: hw

Rund 400 Studenten zur Eurobot in Dresden erwartet

Dresden, 1. Juni 2014: Ein recht ungewöhnliches Szenario haben sich die Organisatoren des Roboterwettbewerbs „Eurobot“ für das Finale Anfang Juni in Dresden ausgedacht: Rund 400 Studenten aus 21 Ländern werden darum wetteifern, wessen Roboter am Besten in der Welt der urzeitlichen Jäger und Sammler zurecht kommt. Die künstlichen Intelligenzien müssen dabei ein Mammut mit Speeren und Netzen jagen, Feuer machen und Früchte von einem Baum pflücken.

Fernsteuern verboten

„Die Roboter müssen dabei völlig autonom agieren und sich mit eigener Intelligenz den Aufgaben sowie dem Gegner widmen“, kündigte der Eurobot-Mitorganisator Prof. Michael Beitelschmidt von der TU Dresden an. „Und das Fernsteuern von außen ist absolut verboten.“

TURAG-Video von der Eurobot 2013 in Frankreich:

Auch zwei Dresdner Robot-Teams am Start

Die Eurobot-Meisterschaft wird vom 6. bis zum 8. Juni 2014 im Hörsaalzentrum der TU Dresden, Bergstraße 64, ausgetragen. Mit dabei sind auch acht deutsche Teams, mit der „TURAG“ und der DROF auch zwei Dresdner Mannschaften. Mehr Infos zur „Eurobot“ gibt es hier im Netz. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.