Internet & Web 2.0, News, Software, Spiele
Schreibe einen Kommentar

Rekord-Geschäfte mit Apps prognostiziert

Googles neuer Internetladen "Google Play". Abb.: BSF

Googles Internetladen „Google Play“. Abb.: BSF

Ein Drittel mehr Umsatz mit Mobil-Programmen

Berlin, 12. Mai 2014: Der App-Markt wächst rasant und das Marktforschungsinstitut „research2guidance“ prognostiziert einen neuen Umsatzrekord: Demnach werden über die Mobiltelefon-Programme in diesem Jahr voraussichtlich 717 Millionen Euro in Deutschland umgesetzt, fast ein Drittel mehr als im Jahr 2013 (547 Millionen Euro). „Immer mehr Menschen besitzen ein Smartphone oder Tablet, weshalb der App-Markt auch künftig weiter zulegen wird“, schätzte Tobias Arns vom deutschen Hightech-Verband „Bitkom“ ein.

Download-Zahlen explodieren

In die Prognose sind die erwarteten Verkaufspreise für kostenpflichtige Apps eingeflossen, aber auch Erlöse durch In-App-Verkäufe und Werbung. Allerdings sind Bezahl-Applikationen (Apps) für Computertelefone (Smartphones) und Tablettrechner (Tablets) nur ein Ausschnitt des Gesamtmarktes, da viele dieser Programme kostenlos angeboten werden – insbesondere für die stark expandierende Zahl der „Android“-Geräte. Berücksichtigt man diese Gratis-Apps, wird der Boom noch deutlicher: Für dieses Jahr prognostiziert „research2guidance“ insgesamt 3,4 Milliarden App-Downloads in Deutschland, das sind mehr als dreimal soviel wie vor drei Jahren (962 Millionen Downloads).

Insgesamt rund2,8 Millionen Apps verfügbar

Laut Bitkom-Schätzungen sind derzeit rund 2,8 Millionen Apps für die vier größten Plattformen (iPhones und iPads mit Apples iOS-Betriebssystem, Googles „Android“, Windows Phone und BlackBerry) verfügbar. Besonders beliebt sind nach Verbands-Angaben „Apps für soziale Netzwerke, Kartendienste und Spiele-Apps“. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.