Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Die meisten Deutsche gehen im Internet einkaufen

Grafik.: Bitkom

Grafik.: Bitkom

Auch Ältere kaufen häufiger elektronisch

Berlin, 8. Mai 2014: Der Trend zum „Online-Shopping“ hat inzwischen in Deutschland so gut wie alle Generationen erfasst: 94 Prozent der deutschen Internetnutzer kaufen mindestens einmal pro Jahr im Internet ein, das sind zwei Prozentpunkte mehr als bei einer ähnlichen Umfrage vor zwei Jahren, wie aus einer Mitteilung des deutschen Hightech-Verbandes „Bitkom“ in Berlin hervorgeht. Damit setzen nun insgesamt drei Viertel aller Bundesbürger aufs Online-Shopping. Besonders zugelegt hat der Anteil älterer Online-Käufer, viele setzen dabei auf Tablettrechner.

Immer mehr ordern mobil per Computertelefon und Tablettrechner

„Online-Shopping gewinnt weiter an Fahrt“, schätzte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg ein. „Mit Smartphones und Tablet Computern wird mittlerweile ortsunabhängig im Web eingekauft. Die wachsende Verfügbarkeit von schnellem Internet beschleunigt diesen Trend.“

Zahlen per Rechnung besonders beliebt

Besonders der Anteil älterer Online-Shopper sei gestiegen. 88 Prozent der Internetnutzer ab 65 Jahren kaufen mittlerweile online ein, vor zwei Jahren waren es noch 79 Prozent. Verdoppelt hat sich zudem von sieben auf 14 Prozent der Anteil jener, die auf Tablettcomputern im Internet einkaufen gehen. Weitere Befunde: Knapp zwei Drittel der Netz-Einkäufer bevorzugen Rechungen als Zahlungsmethode und die Bereitschaft, für Rücksendungen selbst zu bezahlen, ist sehr gering.

Für die Erhebung hatte die Bitkom-Tochter „Bitkom Research“ insgesamt 1.242 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.