News, Software
Schreibe einen Kommentar

Bitkom rät zu Abkehr von Windows XP

Abb.: Microsoft

Abb.: Microsoft

Berlin, 17. März 2014: Privatnutzer und Unternehmen sollten in den nächsten Tagen daran gehen, ihre Rechner von Windows XP auf ein neueres Betriebssystem umzustellen – oder fortan darauf verzichten, mit XP-Rechnern uns Internet zu gehen. Das rät der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“. Grund: Ab 8. April unterstützt Microsoft sein 13 Jahre altes Windows XP nicht mehr, um die Anwender zu animieren, auf Windows 7 oder 8 umzusteigen.

In der Praxis bedeutet dies, dass der Redmonder Software-Konzern dann keine Aktualisierungen für XP bereit stellt. Wenn Hacker dann neue Sicherheitslücken in dem alten Betriebssystem entdecken, werden sie also nicht mehr gestopft. Zudem sei auch damit zu rechnen, dass Anbieter von Gerätetreibern, Firewalls und Virenwächtern in der Folge das System ebenfalls nicht mehr unterstützen werden, was weitere Sicherheitsrisiken berge, betonte der Bitkom. Tipps für den Umstieg gibt es hier vom Verband und hier von Microsoft. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.