Filme
Schreibe einen Kommentar

Thriller „Motel Room 13“: Aus Kurier-Job wird ein Blutbad

Aus einem Routine-Job wird ein Gemetzel: Der etwas naive Profi-Killer Jack (John Cusack) hat auch Cops und Gangster als Gegner. Foto: Constantin

Aus einem Routine-Job wird ein Gemetzel: Der etwas naive Profi-Killer Jack (John Cusack) hat auch Cops und Gangster als Gegner. Foto: Constantin

Profikiller Jack (John Cusack) bekommt von Brutalo-Gangsterboss Dragna (Robert de Niro) einen etwas seltsamen Auftrag: Er soll eine Tasche in ein Provinz-Motel transportieren, dafür eine hübsche Stange Geld kassieren – aber auf gar keinen Fall in die Tasche schauen. Was wie ein Routine-Auftrag aussieht, läuft indes völlig aus dem Ruder: Erst versucht Dragnas Kontaktmann, den Killer zu killen und bald darauf hat Jack falsche FBI-Männer, korrupte Sheriffs, Mörderzwerge und einäugige Zuhälter auf dem Hals – die anscheinend alle nur eine wollen: die Tasche. Dann stöckelt auch noch die mysteriöse Bordsteinschwalbe Rivka (Rebecca Da Costa) mitten durch diese Schlachteplatte und erweist sich schließlich als Jacks einzige Verbündete in „Motel Room 13“.

Werbevideo (Constantin, Englisch):

)

Cops und Zwerge nehmen Profikiller in die Zange

Der gleichnamige Thriller von David Grovic, den es jetzt auf DVD gibt und der ein wenig an Jason Stathams „Transporter“-Filme erinnert, arbeitet nach dem Zwiebelschalen-Prinzip: Kaum glaubt Jack zu wissen, das Sache ist, da offenbaren sich neue Verbindungen und Motive, bis sich die ganze Welt gegen unseren netten Profikiller zu verschworen haben scheint.

Fazit: düster, hart – aber teils voraussehbar

Foto: Constantin

Foto: Constantin

Weil der thriller-routinierte Zuschauer von heute natürlich solche Filmstrickmuster kennt, kann er sich manche „überraschende Wendung“ zwar schon vorher ausrechnen. Dennoch ist „Motel Room 13“ ein durchaus spannender und sehenswerter – streckenweise auch recht brutaler – Krimi, der von seiner düsteren Atmosphäre, der Ankerlosigkeit des Hauptprotagonisten und nicht zuletzt auch professioneller Schauspielleistung lebt. Autor: Heiko Weckbrodt

Motel Room 13“ alias „The Bag Man“ (Constantin), Thriller, USA 2014, Regie: David Grovic, mit John Cusack, Robert de Niro, Rebecca Da Costa, Dominic Purcell, FSK 18, DVD und Bluray jew. 16 Euro
 

Bildergalerie:

Zum Weiterlesen:

Brit-Thriller „Enemies“: Cop in den Mühlen der Waffenmafia

„Broken City“: Ex-Polizist im Lokalfilz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.