News, Wirtschaft, Wirtschaftspolitik
Schreibe einen Kommentar

Bitkom: Bund soll Frequenzerlöse für Superbreitband-Ausbau verwenden

Foto: Bitkom

Foto: Bitkom

Berlin, 14. Januar 2014: Die Bundesregierung soll die Milliarden-Erlöse aus Frequenzversteigerungen für LTE und andere mobile Datenkanäle für einen flächendeckenden Superbreitband-Ausbau einsetzen. Das hat der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ in Berlin gefordert.

„Für bundesweite Netze mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde sind bis zum Jahr 2018 Investitionen von rund 20 Milliarden Euro erforderlich, für eine Glasfaserversorgung sogar 80 Milliarden Euro“, erklärte  Bitkom-Präsident Dieter Kempf. „Der Breitbandausbau ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der Wirtschaft und Staat Hand in Hand arbeiten müssen.“ Autor: Heiko Weckbrodt

Zum Weiterlesen:

Sachsens Agrarminister: Breitband-Grundversorgungsausbau ist in Sachsen abgeschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.