Bücherkiste, Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Amazon lässt Kindle-Kunden Bücher vorab lesen

Mit Fingersteuerung: Der "Kindle Touch" wird nicht über Knöpfe, sondern die von Tablets bekannten Wisch- und Zoom-Gesten gesteuert. Abb.: Amazon

„Kindle Touch“. Abb.: Amazon

Seattle, 3. November 2013: Um mehr eBuch-Leser für seine Kindle-Lesegeräte zu begeistern, bietet das Internetkaufhaus „Amazon“ aus Seattle diesen Kunden nun in den USA einen exklusiven Service: Kindle-Nutzer können künftig ausgewählte Bücher bereits einen Monat vor dem offiziellen Verkaufsstart elektronisch lesen. Das teilte Amazon nun mit.

Die Amazon-Editoren werden demnach monatlich einige Titel für die Vorab-Veröffentlichung auswählen. Zum Auftakt können Kindle-Nutzer Deborah Reeds „Things We Set on Fire“, Connie Brockways „No Place for a Dame”und weitere Titel vorfristig lesen. Amazon machte allerdings keine Angaben, ob und wann dieser Dienst auch in Deutschland startet. Autor: Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.