Bücherkiste, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Tablet-Boom beflügelt Umsatz mit digitalen Medien

Etwa jeder dritte e-Lerner setzt auf Tablettcomputer oder Computertelefone. Foto: Bitkom

Foto: Bitkom

Berlin, 21. Oktober 2013: Anbieter von Spielen und eBüchern können dank des Tablet-Booms mit steigenden Absätzen rechnen: Mehr als jeder zweite Besitzer von Tablettrechnern kauf über sein mobiles Gerät digitale Medien ein, wie eine Umfrage von „Bitkom Research“ unter 509 Tablet-Nutzern ergeben hat – und der Absatz solcher Geräte steigt und steigt.

Mini-Tablets beleben Markt

So rechnet der Mutterverband „Bitkom“ damit, dass in diesem Jahr in Deutschland acht Millionen iPads, Android-Tablets und andere Tablettrechner verkauft werden, also etwa drei Millionen mehr als im Vorjahr. Damit hat der Hightech-Verband frühere Prognosen nach oben korrigiert: Vor allem das wachsende Angebot kleinerer und etwas billigerer Tablets der Größenklasse 7 Zoll habe der Nachfrage noch einmal einen deutlichen Schub gegeben, schätzte der Bitkom ein.

Vor allem Spiele und eBooks auf Tablets gefragt

Aus der Nutzungsumfrage hatte sich unter anderem ergeben, dass knapp jeder dritte Tablet-Nutzer bereits eine Spiele-App gekauft haben, 30 Prozent erwarben E-Books per Tablet, 16 Prozent Zeitschriften oder Zeitungen. Knapp jeder Vierte hat bereits Musik-Dateien erworben, jeder achte (12 Prozent) Hörbücher. Kostenpflichtige Filme und Serien wurden von elf Prozent heruntergeladen. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.