Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

40 Prozent Umsatzplus für Möbelkauf per Internet erwartet

Das Kölner IFH rechnet mit starken Zuwächsen im Online-Handel mit Möbekn. Abb.: BSF

Das Kölner IFH rechnet mit starken Zuwächsen im Online-Handel mit Möbekn. Abb.: BSF

Köln, 14. Oktober 2014: Nach Büchern, Elektronikartikeln und Spielen verschiebt sich der Einzelhandel auch in anderen Produktgruppen zunehmend ins Internet. So setzte der Möbelhandel im vergangenen Jahr 627 Millionen Euro online um, was einem Marktanteil von erst 3,9 Prozent entspricht. Die Kölner „Institut für Handelsforschung GmbH“ geht jedoch von einem 40-prozentigen Umsatzwachstum im Möbel-Onlinehandel in diesem Jahr aus und rechnen auch für die nahe Zukunft mit einem spürbaren Wachstum in diesem Sektor.

Umfrage: Online-Kauf von Möbeln bald selbstverständlich

Dabei stützen sich die Prognostiker auch auf eine Umfrage unter 257 Konsumenten (damit ist die Umfrage allerdings nicht repräsentativ). Demnach etwa 60 Prozent der Befragten damit, dass der Online-Kauf von Möbeln schon bald genauso alltäglich sein wird wie der Schuh- und Kleiderkauf per Internet. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.