News, Recht & Justiz, Software
Schreibe einen Kommentar

Gericht verbietet Microsoft Piraterie-Vorwürfe gegen PCFritz

Abb.: Microsoft

Abb.: Microsoft

Halle, 30. September 2013: Microsoft darf dem Hallenser Computerhändler PCFritz nicht mehr öffentlich den Vertrieb gefälschter Windows-Kopien vorwerfen. Eine entsprechende Eilverfügung hat PCFritz nun vom Landgericht Köln erwirkt.

Die Deutschlandtochter des US-Konzerns Microsoft hatte zuvor eine Pressemitteilung verbreitet, in der von einer Zoll-Razzia gegen PCFritz-Filialen berichtet wurde, bei der angeblich über 100.000 gefälschte Windows-Kopien beschlagnahmt worden seien. Die Hallenser hatten diese Vorwürfe zurückgewiesen, die Datenträger als legale Kopien bezeichnet und dies nun offensichtlich den Kölner Richtern so glaubhaft gemacht, dass diese einer Eilverfügung zustimmten. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.