Internet & Web 2.0
Schreibe einen Kommentar

Wie du Google+ Kreise nutzen kannst

Mit Google+ kannst du prima deine zukünftigen Partys oder andere Treffen organisieren. Hierfür brauchst du nur einen eigenen Kreis anlegen. In den jeweiligen Kreis fügst du alle Personen, welche du zu deiner Party einladen möchtest. Das Gute an Google+ ist, du kannst auch Personen in die Kreise einfügen, die gar nicht bei Google+ sind. Diese werden dann per Mail benachrichtigt. Hier habe ich noch ein paar Beispiel für dich, wie du die Kreise von Google+ am Besten nutzt.

Ideen für coole Google+ Kreise

Grillparty: Für unsere Grillpartys habe ich einen eigenen Grillkreis. In diesen Kreis befinden sich all die Personen, die ich zum Grillen einladen möchte. Wenn wir zum Grillen einladen, lege ich ein neues Event an und sage Google+, dass nur die Personen benachrichtigt werden sollen, die im Grillkreis sind.

Gemeinsames Frühstück: Einer Freundin von mir organisiert regelmäßig Frühstückstreffen. Ihr habe ich empfohlen einen Frühstückskreis einzurichten. Damit würde sie sich viel Zeit sparen, da sie nicht mehr alle per Mail oder SMS benachrichtigen müsste. Ein weiterer Vorteil wäre, über das angelegte Event bei Goolge+ kann man auch sehr schnell miteinander abklären, wer was zum Frühstück mitbringt.

Urlaub: Für meine Urlaube nutze ich in der Zwischenzeit ebenfalls einen eigenen Kreis, einen Urlaubskreis. In diesen befinden sich die Personen, welche ich benachrichtigen möchte, dass ich gut angekommen bin und es mir gut geht. Über Google+ poste ich anschließend eine Statusmeldung an diesen Kreis.

Smartphone: Für Google Plus auf meinem Smartphone habe ich einen Mobilkreis erstellt. Damit sehe ich auf dem Smartphone nur einen eingeschränkten Nutzerkreis. Gerade wenn man viel unterwegs ist und öfters nur eine langsame Datenverbindung hat, lohnte sich das Ganze.

Hast du die Kreise bei Google+ auch schon ausgetestet? Welche Erfahrungen hast du damit gemacht und wie nutzt du die Kreise von Google+ ansonsten noch? Schreib deine Erfahrungen einfach in die Kommentare und verteile deine Ideen an die Community. Danke 🙂

Kategorie: Internet & Web 2.0

von

Über sich selber etwas zu schreiben ist wohl eines der schwierigsten Dinge. Ich versuche es trotzdem. Mein Name ist Ronny Siegel. Auf Computer-Oiger blogge ich über Software und Filme. Mehr über mich findest du auf meiner Google+ Seite. In diesem Sinne "Kreise mich ein", wenn du mehr erfahren möchtest ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.