Astrophysik & Raumfahrt, News
Schreibe einen Kommentar

Erster interplanetarer Schnappschuss von der Erde

Die über 12.000 km große Erde erscheint vom Saturn aus wie ein wenizige fahlblauer Punkt (siehe Pfeil). Foto: NASA

Die über 12.000 km große Erde erscheint vom Saturn aus wie ein wenizige fahlblauer Punkt (siehe Pfeil). Foto: NASA

Saturn, 23. Juli 2013: Das Raumschiff „Cassini“ hat das erste interplanetare Foto von der Erde nach Hause gesendet: Unter den Ringen des Saturns lugt darauf unser Heimatplanet als kleiner bläulicher Fleck hervor. Die aus 1,5 Milliarden Kilometern Entfernung geschossene Aufnahme hat nun die US-Raumfahrtbehörde NASA veröffentlicht.

„Das Cassini-Foto erinnert uns daran, wie winzig unser Heimatplanet in der Weite des Alls ist – und bezeugt den Einfallsreichtum seiner Bewohner, ein Roboter-Raumschiff zu weit hinaus zu senden“, kommentierte die Leiterin der „Cassini“-Mission, Linda Spilker. Benannt ist die Sonde übrigens nach dem französischen Astronomen Giovanni Domenico Cassini (1625-1712), nach dem wiederum die größte Spalte in den Saturnringen, benannt ist.

Fotos der Erde aus dem äußeren Bereich unseres Sonnensystems aufzunehmen, gilt normalerweise als sehr schwierig, da dort unser Planet von der Helle der Sonne überstrahlt wird. In diesem Fall hatte die „Cassini“-Sonde eine Position gewählt, von der aus unser Zentralgestirn vom Riesenplaneten Saturn verdeckt wird. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.