Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Cyberport eröffnet „Store“ in Stuttgart

Cyberport-Store im Dresdner Elbepark. Foto: Cyberport

Cyberport-Store im Dresdner Elbepark. Foto: Cyberport

Dresdner Elektronikhändler expandiert im Präsenzgeschäft

Dresden/Stuttgart, 4. Juli 2013: Das Dresdner Internet-Elektronikkaufhaus „Cyberport“ setzt seine Expansionsstrategie mit Präsenzläden ähnlich dem Apple-Store-Muster fort. Morgen eröffnet das Unternehmen solch ein „Cyberport Store“ ab 10 Uhr im Bülow-Carré in Stuttgart.

Dabei handelt es sich um den elften Präsenzladen des Unternehmens, das 1998 in Dresden als kleiner Apple-Händler gegründet wurde und inzwischen zu den führenden deutschen Internet.-Elektronikhändlern gehört. Weitere Stores in Essen, Berlin, München und Frankfurt/Main seien in Planung, kündigte Geschäftsführer Olaf Siegel an.

Im vergangenen Jahr setzte Cyberport erstmals über eine halbe Milliarde um (538,3 Millionen Euro). Das Unternehmen beschäftigt laut eigenen Angaben derzeit 380 feste Mitarbeiter und bildet 45 Azubis aus. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.