Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Apple startet im Herbst eigenes Radioportal

ITunes Radio kommt im Herbst 2013. Foto: Apple

ITunes Radio kommt im Herbst 2013. Foto: Apple

Cupertino, 10. Juni 2013: Um wachsenden Internetradio-Portalen wie „Spotify“ Paroli zu bieten, startet Apple im Herbst mit „iTunes Radio“ einen eigenen Werbefinanzierten Radiodienst. Ausserdem kündigte der US-Elektronikkonzern aus Cupertino heute mit iOS 7 eine grundlegend überarbeitete Version seines iPad- und iPhone-Betriebssystems an, das ebenfalls im Hersbt als kostenloser Download angeboten wird.

Nachdem Apple zuletzt auch mit dem Musikrechte-Inhaber Sony zu einer Einigung gelangt war, kann iTunes Radio demnächst mit rund 200 Stationen starten – das Konzept wird dem des schwedischen Spotify ähneln. Wer keine Werbeeinblendungen haben will, kann sich davon mit einem 25 Euro teuren Jahresabonnement freikaufen. Ansonsten ist der neue Service gratis über Apple-Geräte bzw. PCs mit aufgespieltem iTunes abrufbar.
Parallel dazu veröffentlicht Apple dann iOS 7 für IPods, iPuones (ab Version 4) und iPads ab Version 2. Neben einem optischen Redesign führt Apple mit dem von unten hochwischbarem Kontrollzentrum dann eine Möglichkeit, oft benötigte Schalter wie Bluetooth, Flugzeugmodus etc. Rasch umzulegen. Auch soll es eine neue Funktion namens AirDrop einfacher machen, schnell und verschlüsselt Botschaften und Inhalte mit Freunden in der Nähe zu teilen. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.