News, Spiele
Schreibe einen Kommentar

Spieler zocken zwei Stunden pro Tag am Computer

Abb.: Media Control

Abb.: Media Control

Berlin, 30. Mai 2013: Spieler verbringen täglich im Schnitt 110 Minuten mit Computer- oder Videospielen. Bei den Teenagern sind es sogar 136 Minuten. Das hat eine Umfrage des Marktforschungsinstitut „Bitkom Research“ unter 504 Videospielfreunden in Deutschland ergeben. Zum Vergleich: Jeder Deutsche schaut durchschnittlich 220 Minuten pro Tag Fernsehen.

„Für viele Menschen haben sich Computer- und Videospiele zu normalen Unterhaltungsmedien entwickelt wie Fernsehen oder Radio“, kommentierte dies Christian P. Illek vom deutschen Hightech-Branchenverband „Bitkom“. Laut der Umfrage greifen drei Viertel der Spieler meist zwischen 18 und 23 Uhr zu Maus, Tastatur oder Joypad. „Computer- und Videospiele werden meistens zur Entspannung nach der Arbeit, Schule oder Universität gespielt“, wertete dies Illek. „Das Bild vom einsamen Gamer, der nächtelang durchspielt, gehört in die Mottenkiste.“ hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.