Filme
Schreibe einen Kommentar

Bluray „Die Logan-Verschwörung“: Über Nacht ausradiert

Von Killern gejagt: Ben Logan (Aaron Eckhart) und Tochter Amy (Liana Liberato). Foto. Universal

Von Killern gejagt: Ben Logan (Aaron Eckhart) und Tochter Amy (Liana Liberato). Foto. Universal

Ex-CIA-Agent Logan (Aaron Eckhart – „The Dark Knight“) überprüft für die neugegründete Sicherheitssparte eines Handelskonzerns Zugangssysteme auf Schwachstellen. Eines Abends stößt er auf Spuren einer groß angelegten Vertuschungsaktion. Am nächsten Morgen sind alle seine Kollegen tot, die Firma leer und kein Mensch kann sich an ihn erinnern – und ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel mit seiner Ex-Ische und Ex-Führungsoffizierin Anna (Olga Kurylenko – „James Bond“) beginnt…

Story nicht neu, aber spannend inszeniert

Der Plot der „Logan-Verschwörung“ (Originaltitel: „The Expatriate“ bzw. auch „Erased“) die nun fürs Heimkino erschienen ist, mag nicht neu sein (man denke zum Beispiel an „Die drei Tage des Condors“), ist aber spannend und wenig zimperlich in Szene gesetzt. Klugerweise hält „Rammstein“-Videoregisseur Philipp Stölzl die Balance zwischen Story und Action, verlässt sich nicht nur auf Knalleffekte.

Trailer (Universum):

Zwar reitet Stölzl gelegentlich auf Klischees und der wohl obligaten Vater-Tochter-Beziehungskisterei herum, das kann man aber angesichts der guten Besetzung verschmerzen. Das „Making-Of“ in der Bonussektion wirkt hingegen etwas lieblos gemacht.

Foto: Universum

Foto: Universum

Fazit:

Kein Exempel für Tiefgang oder erzählerischer Innovation, aber knackig geschnitten und recht sehenswert. Gute Action-Kost. Heiko Weckbrodt

„Die Logan-Verschwörung“ (Universum-Film), Action, USA 2012, Regie: Philipp Stölzl, mit Aaron Eckhart und Olga Kurylenko, 104 Minuten, Bonusmaterial: Making-Of, FSK 16, DVD 13 Euro, Bluray 14 Euro

 

Galerie:




 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.