News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Mobile Datendienste mit 10 % Umsatzplus

Abb.: Bitkom

Abb.: Bitkom

Berlin, 14. Februar 2013: Mobile Datendienste bescheren den Handy-Netzbetreibern in Deutschland weiter Wachstum – allerdings hat sich die deutsche Marktdynamik im Vergleich zu den Vorjahren und auch im internationalen Vergleich etwas abgeschwächt. Das geht aus einer Analyse des Marktforschungsinstituts „European Information Technology Observatory“ (EITO) hervor.

Das Tochterinstitut des deutschen Hightech-Verbandes Bitkom geht davon aus, dass der deutsche Umsatz mit mobilen Datendiensten in diesem Jahr um zehn Prozent (Vorjahr: 13 Prozent) auf 9,4 Milliarden Euro zulegt und damit die weiter rückläufigen Geschäfte mit Handy-Sprachdiensten mehr als ausgleicht. International expandiert der Datenfunkmarkt laut der EITO-Analyse hingegen stärker, nämlich um 15 Prozent auf 288 Milliarden Euro.

„Treiber bei den mobilen Datendiensten sind die steigende Nachfrage nach Smartphones und Tablet-Computern, schnelle Übertragungsstandards wie LTE sowie die Trends zu Cloud Computing, Video-Streaming, Apps, sozialen Netzwerken und automatisierter Kommunikation zwischen Endgeräten“, schätzte Jens Schulte-Bockum vom Bitkom-Präsidium im Vorfeld des „Mobile World Congresses“ (MWC) ein, der am 25. Februar 2013 in Barcelona beginnt. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.