Forschung, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Supercomputer-Konferenz kündigt Datenmassen-Ableger an

Abb.: ISC

Abb.: ISC

Heidelberg, 13. Februar 2013: Die Organisatoren der Internationalen Supercomputer-Konferenz ISC wollen aber diesem Jahr eine neue Spezialtagung ausrichten, die sich mit der Analyse großer Datenmassen (Big Data) beschäftigt. Die „ISC Big Data“ soll am 25. und 26. September 2013 in Heidelberg stattfinden.

Die Leitung der neuen Konferenz übernimmt Sverre Jarp, der Technikchef des „CERN Openlab“ in der Schweiz. Das europäische Teilchenforschungszentrum CERN, das mit seinen Großexperimentalanlagen enorme Datenmengen erzeugt, gilt seit jeher als Paradebeispiel für „Big Data“ – eine Unterdisziplin des Supercomputing, die inzwischen auch in immer mehr Finanz-, Industrie- und Versicherungsunternehmen an Bedeutung gewinnt.

Die Hauptkonferenz ISC selbst findet in diesem Jahr vom 16. bis 20. Juni in Leipzig statt, nachdem zuvor bereits Mannheim, Hamburg und Dresden Gastgeber der ISC gewesen waren. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.