Internet & Web 2.0, News, Software
Schreibe einen Kommentar

Über 20 Milliarden Apps im Jahr 2012 im Apple-Internetladen geladen

Cupertino, 7. Januar 2013. Im vergangenen Jahr haben Kunden des Apple-Internetladens über 20 Milliarden Miniprogramme (Apps) für ihre iPhones, iPads und iPods heruntergeladen und damit ebensoviele wie in den Jahren seit der Eröffnung des App-Store zusammen genommen. Das teilte Apple heute in Cupertino mit. Allein im Dezember 2012 seien es zwei Milliarden App-Downloads gewesen – dies sei ein neuer Rekord. Insgesamt haben App-Entwickler laut Appl-Angaben im vergangenen Jahr Umsätze von sieben Milliarden Euro über das Verkaufsportal realisiert.

Das App-Verkauftskonzept von Apple gilt in der Brache bereits seit längerem als Erfolgsmodell. Inzwischen haben auch Google (Google Play für Android-Apps), Amazon und andere Anbieter ähnliche App-Stores im Internet eröffnet. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.