News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Deutsche Handy-Besitzer sind Hygienemuffel: Großteil der Geräte ist verkeimt

LTE-Smartphone "Optimus". Abb.: LG

Keimfall Smartphone. Abb.: LG

Berlin, 3. Januar 2013: So sehr die Deutschen auch einst als Hygiene-Fanatiker galten (man denke nur daran, wo die „Kochwäsche“ erfunden wurde): Im Informationszeitalter haben sie sich eher als Hygienemuffel erwiesen. Denn in der Kategorie „Umfragen, die die Welt unbedingt braucht“ hat der Hihgtech-Verband „Bitkom““ nun auch abgefragt, wie es die Deutschen mit ihren Handys halten: Ergebnis: Nur jeder Vierte säubert sein gutes Stück regelmäßig. Jeder Zweite wischt nur mal gelegentlich mit dem Ärmel über den Bildschirm.

„Handys, insbesondere Smartphones, sollten regelmäßig gereinigt und gepflegt werden“, warnte Bitkom-Experte Bernd Klusmann. „Das ist nicht nur eine Frage der Ästhetik. Handys können Keime übertragen, und gerade jetzt in der Erkältungszeit ist eine regelmäßige Reinigung von Displays und Tastaturen sinnvoll.“ Heiko Weckbrodt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.