News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Samsung und Apple dominieren Computertelefon-Markt

Erfolgsmodell Galaxy mit Android.System. Abb.: Samsung

Erfolgsmodell Galaxy mit Android-System. Abb.: Samsung

Chinesen holen derweil auf

Scottsdale, 28. November 2012: Samsung und Apple sind und bleiben die dominierenden Anbieter für Computertelefone (Smartphones) – zusammen halten die beiden Unternehmen fast die Hälfte (47 Prozent) des Weltmarktes. Allerdings machen die Chinesen – unter anderem zu Lasten des einstigen Handy-Weltmarktführers Nokia – immer mehr Boden gut, wie eine Analyse des US-Marktforschungsunternehmens „IC Insight“ (Scottsdale/Arizona) zeigt.

Nokia ist demnach im Markt für einfache Handys zwar immer noch eine große Nummer – was den Finnen aber wenig nützt, da die simplen Mobiltelefone immer mehr durch Smartphones mit Fingersteuerung und App-Fähigkeiten abgelöst werden, die den Anbietern im Übrigen auch höhere Erlöse ermöglichen. Unangefochtene Nummer 1 ist allerdings in beiden Teilmärkten inzwischen Samsung: Die Südkoreaner wachsen dank eines breiten Produktportefeuilles und solcher Spitzen-Computertelefone wie dem „Galaxy S III“, das dem iPhone mindestens ebenbürtig ist, längst schneller als Apple.

Handy- und Smartphone-Verkäufe weltweit. Abb.: IC Insight

Handy- und Smartphone-Verkäufe weltweit. Abb.: IC Insight

Die höchsten Zuwachsraten weisen indes chinesische Anbieter wie „Huawei“, ZTE und Lenevo auf, getrieben nicht zuletzt vom expandierenden chinesischen Binnenmarkt. 2013 werden sich all diese Trends fortsetzen, meint „IC Insight“, sprich: Samsung, Apple und die Chinesen bauen ihre Positionen aus, Nokia fällt weiter. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.