News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Globalfoundries will 2015 profitabel sein

Abu Dhabi, 19.  November 2012: Der Chip-Auftragsfertiger „Globalfoundries“ (GF) will 2015 in die Gewinnzone kommen und erwägt für die Zeit danach auch einen Börsengang. Das haben GF und deren Eigentümer ATIC laut mehreren Berichten während einer Pressekonferenz in Abu Dhabi mitgeteilt.

Bisher hängt GF noch am Tropf seiner arabischen Investoren, die auch die milliardenschweren Ausbauprogramme in Dresden und New York finanziert haben. Immerhin ist es dem Auftragsfertiger inzwischen gelungen, seine Umsätze drastisch zu steigern, den Konkurrenten UMC abzuhängen und sich als weltweit zweitgrößte Halbleiter-Foundry hinter TSMC (Taiwan) zu platzieren. Über seine Geschäftszahlen gibt das erst im Jahr 2009 durch den Verkauf der AMD-Werke an ATIC entstandene Unternehmen allerdings seit jeher kaum Auskünfte. Dass GF Gewinne erwirtschaftet, gilt aber als unwahrscheinlich. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.