Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

Internetkriminelle konzentrieren sich auf soziale Netzwerke und Smartphones

München, 12. September 2012: Die Angriffe von Internetkriminellen konzentrieren sich zunehmend auf Kontaktnetzwerke wie Facebook sowie auf mobile Endgeräte wie Computertelefone und Tablett-Rechner – weil die halt im Trend liegen. Das geht aus dem neuen „Cybercrime Report 2012“ des Sicherheits-Softwareunternehmens Symantec hervor.

Demnach versuchen die Angreifer beispielsweise, Facebook-Konten zu knacken, um die Seiten zu übernehmen und Links zu Betrügerseiten zu setzen.

Insgesamt seien durch Internetattacken allein in Deutschland direkte Schäden in Höhe von 2,8 Milliarden Euro entstanden. Die Statistiken beruhen auf einer Befragung von 13.000 Erwachsenen in 24 Ländern. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.