Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

LG erwartet Absatzsprung für LTE-Handys

LTE-Smartphone "Optimus". Abb.: LG

LTE-Smartphone „Optimus“. Abb.: LG

Ratingen, 27. August 2012: Nach einem zunächst etwas zähen Start des neuen Handy-Datenfunks „Long Term Evolution“ (LTE) erwartet der koreanische Elektronikkonzern „LG“ in diesem Jahr einen gewaltigen Absatzsprung für diese Techniki: „Im Vergleich zum Vorjahr werden die Verkaufszahlen von LTE-Smartphones in diesem Jahr den Erwartungen nach um das Zehnfache steigen“, prophezeite Jong-Seok Park, der Chef der LG-Mobilfunksparte. Allein im Juli habe das Unternehmen weltweit rund eine Million LTE-fähige Computertelefone (Smartphones“ abgesetzt – das Geschäft komme in Fahrt.

In Deutschland hatten Telekom, Vodafone und O2 – gemäß den Auflagen der Bundesnetzagentur – zunächst den LTE-Ausbau im ländlichen Raum forciert. Erst ab diesem Sommer begannen die Betreiber, den neuen Datenfunkstandard, der Übertragungsraten von 50 bis 100 Megabit je Sekunde zulässt, auch in Großstädten wie Dresden, Leipzig, Dormund und Nürnberg schrittweise offiziell scharf zu schalten. Vodafone-Deutschlandchef Fritz Joussen will im Privatkundenmarkt künftig sogar fast alle Investitionen auf LTE statt Festnetz-Datendienste bündeln (Wir berichteten). In Deutschland sind allerdings erst wenige LTE-Handys verfügbar, allerdings kann der Dienst über USB-Modems genutzt werden. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.