News, Spiele
Schreibe einen Kommentar

AMD lädt junge Spiele-Designer nach Dresden ein

Junge Spiele-Designer in spe: Auftakt-orkshop von "AMD Changing the Games" in Dresden. Abb.: Medienkulturzentrum DD

Junge Spiele-Designer in spe: Auftakt-orkshop von „AMD Changing the Games“ in Dresden. Abb.: Medienkulturzentrum DD

Dresden, 12.8.2012: AMD hat an diesem Wochenende unter dem Motto „AMD Changing the Game“ eine Ausbildungsreihe für jugendliche Nachwuchs-Spieledesigner im Medienkulturzentrum Dresden begonnen. Auf Auftakt-Workshop, der sich dem Spielentwurfs-Werkzeug „Kodu“ widmete, nahmen laut Projektsprecher Jan Gütter zwölf Jugendliche im Alter zwischen elf und 14 Jahren teil.

“Das Entwicklerprogramm lässt sich fast so bedienen wie ein normales PC-Spiel, nur dass am Ende ein selbst erschaffenes kleines Spiel steht”, zitierte das Medienkulturzentrum einen der jungen Teilnehmer, Tom Hofmann. Die Nachwuchs-Spieleschmiede werden bis Anfang 2013 ein – oder mehrere – Computerspiele zu „gesellschaftlich relavanten Themen“ entwickeln. Dabei werden sie von erfahrenen Medienpädagogen und Entwicklern in Kursen angeleitet. Auch weitere Jugendliche können noch an den wöchentlichen Workshops teilnehmen, eine Anmeldung ist über diese Adresse möglich.

Die Europapremiere der Aktion im vergangenen Jahr in Dresden gilt als sehr erfolgreich: Das vor einem Jahr von den Jugendlichen entwickelte Facebook-Spiel „StressOps“ gewann mehrere Preise und fand auch in der AMD-Konzernzentrale in den USA Anerkennung (Der Oiger berichtete). hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.