Spiele
Schreibe einen Kommentar

„Solarrola“ auf dem iPad: Roter Blob rollt Planeten auf

na wer hüpft denn da über den Schleimsee? Unverkennbar ein Blob. Abb.: Square Enix

na wer hüpft denn da über den Schleimsee? Unverkennbar ein Blob. Abb.: Square Enix

Wiz und Waz sind Blobs und kämpfen gegen Ping – was zugegebenerweise erst mal nichts erklärt. Die Rede ist von „Solarola“, einem Jump’n’Run-Spiel, das ursprünglich vor fünf Jahren als Java-Game programmiert wurde und nun von Square Enix für iPads und Android-Tablettrechner überarbeitet und neu aufgelegt wurde. Dabei steuern wir unseren Blob (was so eine Art roter Gummiball ist) durch Labyrinthe auf comic-artig inszenierten fernen Planeten, um diverse Aufgaben zu erfüllen: Ersatzteile und Sprit für die Rakete besorgen, sich an Wächtern vorbeischmuggeln und dergleichen mehr.

Dabei müssen wir Berge überwinden, Felsen so platzieren, dass sie uns den Weg freiräumen und über allerlei Hindernisse hüpfen. Gesteuert wird „Solarola“ wahlweise über eingeblendete Bewegungstasten oder durch die Lagesensoren, die in heutigen Tablets eingebaut sind, sprich: indem wir den Bildschirm in die gewünschte Richtung neigen.

Fazit:

Ein netter Zeitvertreib, optisch auch recht ansprechend im Comic-Stil und an den Physikgesetzen der „echten“ Welt orientiert. Heiko Weckbrodt

„Solarola“ (Square Enix), Jump’n’Run für iPad, iPhone (79 Cent), Android-Geräte (1,03 Euro)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.