News, Software, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Umsatz mit Apps in Deutschland mehr als verdoppelt

Berlin, 19.6.2012: Der Umsatz mit Apps – also speziellen Miniprogrammen für Computertelefone (Smartphones wie iPhone oder Samsung Galaxy) – hat sich in Deutschland mehr als verdoppelt. Im vergangenen Jahr erlösten die Anbieter mit Apps rund 210 Millionen Euro in der Bundesrepublik, das waren 123 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte der deutsche Hightech-Verband „Bitkom“ im Berlin mit.

Laut Bitkom-Berechnungen gibt es weltweit rund eine Million verschiedene Apps in den Internetläden von Apple, Android und anderen Anbietern. Ein Treiber dieser Entwicklung ist die wachsende Verbreitung von Smartphones: Immer mehr Menschen steigen vom klassischen Handy auf das Computertelefon um, das neben Telefondiensten auch Navigation, Terminverwaltung, Spiele und viele Funktionen mehr bietet.

Während 2010 noch 7,4 Millionen Smartphones in Deutschland verkauft wurden, waren es im vergangenen Jahr schon 11,8 Millionen. Im Laufe des Jahres werden nach Verbands-Prognosen erstmals mehr Smartphones als klassische Handys verkauft. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.