News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Bericht: Milliardär Quandt will Solarwatt übernehmen

Der Solarmodul-Hersteller setzt in seiner Dresdner Fabrik auch auf Automatisierung. Abb.: Solarwatt

Die Dresdner Solarwatt-Fabrik. Abb.: Solarwatt

Dresden/Bad Homburg, 18.5.2012: Der deutsche Milliardär Stefan Quandt will anscheinend die Mehrheit am finanziell angeschlagenen Dresdner Photovoltaikmodul-Hersteller „Solarwatt“ übernehmen. Das geht aus einem Bericht der „Heilbronner Stimme“ und der aktuellen Liste geplaner Zusammenschlüsse beim Bundeskartellamt hervor.

Quandt ist bisher nur Anteilseigner an Solarwatt, das wegen der Krise der deutschen Photovoltaik-Industrie mit Verlusten und sinkenden Umsätzen kämpft (Der Oiger berichtete). In der Anzeige beim Bundeskartellamt heißt es, der Manager wolle die „alleinige Kontrolle“ über die Solarwatt AG übernehmen. Quandt gehört zu den reichsten Männern Deutschlands und ist unter anderem Großaktionär von BMW. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.