News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Halbleiter-Branche dreht ins Minus, Globalfoundries verbessert Marktposition

Scottsdale,14.5.2012: Den 20 weltweit führenden Halbleiterunternehmen ist es im ersten Quartal 2012 deutlich schlechter ergangenen als erwartet: Statt eines Umsatzzuwachses um sechs Prozent, wie vom Marktforschungsunternehmen „IC Insight“ (Scottsdale/USA) erwartet, rutschte die Top 20 um vier Prozent ins Minus und realisierte lediglich 52,3 Milliarden Dollar Umsatz.

Dabei stagnierten die Geschäfte bei fast allen Top-Unternehmen – auch bei Primus Intel.  Allein der Mobilfunk-Chipdesigner Qualcomm legte auch dank des Smartphone-Booms um astronomische 56 Prozent zu.

Auch der Auftragsfertiger „Globalfoundries“ (GF), der seine Leitwerke in Dresden und bei New York betreibt, gab um ein Prozent nach – konnte aber Vergleich zur Konkurrenz, die noch schlechter da stand, sogar seine Marktposition ausbauen. So überholte GF im ersten Quartal erstmals die taiwanesische Konkurrenz-Foundry UMC und auch den insolventen japanischen Speicherchip-Hersteller Elpida und arbeitete sich auf Rang 19 in der Liste der weltweit größten Halbleiter-Firmen vor.

Weitere Marktverschiebungen sind demnächst zu erwarten, da Micron nun Elpida schlucken will. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.