Filme
Schreibe einen Kommentar

Basta – Deutsche Mafiakomödie aus dem Jahre 2004

Huch, wer hat sich hier mit der Mafia angelegt? Abb.: Euro Video

Huch, wer hat sich hier mit der Mafia angelegt? Abb.: Euro Video

Von der Filmlandschaft eher unbemerkt, schlich sich 2004 eine deutsche Mafiakomödie in die Kinos. Einer der Hauptdarsteller ist Moritz Bleibtreu, der als skrupelloser Gangster in Wien sein Unwesen treibt. Die Geschichte des Streifens ist schlicht und erinnert an Serien wie die „Sopranos“ und Gangsterkomödien wie „Snatch“. Auch wenn “Basta – Rotwein oder Totsein” diesen Vorbildern nicht das Wasser reichen kann, ist er trotzdem eine nette Abendunterhaltung mit Starbesetzung.

Die Story von „Basta – Rotwein oder Totsein“ oder wie ein Koch zum Gangster wurde

Die Geschichte von “Basta – Rotwein oder Totsein” ist schnell erzählt. Der Gangster und ehemalige Koch Oskar will aus seinem derzeitigem Leben aussteigen. Damit ihm dies gelingt, schreibt er ein Buch mit dem geheimnisvollen Namen “Secrets”. Natürlich lässt dieser Titel bei seinem Boss alle Alarmglocken klingeln. Anstatt der Sache auf den Grund zu gehen, unterstellt er Oskar Verrat. Für den wird die Sache gefährlich.

Seine Freundin Maria, seine ehemalige Gefängnispsychologin, ist ihm hierbei ebenfalls keine große Hilfe. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, Oskar aus der Gewaltspirale heraus zu holen, lässt sie sich von einer gegnerischen Mafiabande kidnappen. Für Oskar scheinen die Probleme unlösbar. Dabei handelt es sich bei dem Buch doch nur um ein Kochbuch. Und eigentlich wollte er auch niemanden mehr in den Fuß schießen oder die Ohren abschneiden.

2004 hagelte es harte Kritiken – heute ist der Film eine nette Abendunterhaltung

Auch wenn der Film 2004 teilweise harte Kritiken einstecken musste, ist er heute eine ideale Abendunterhaltung mit seichter Kost. Wer auf skurrile Gangster steht, und schon immer mal wissen wollte, wie die Mafia in Wien organisiert ist, für den ist dieser Streifen eine Empfehlung. Die Story ist einfach zu verstehen und bietet immer wieder amüsante Begebenheiten, über die man herzlichst lachen kann.

Will man wissen, wie die Story hätte auch enden können, gibt es auf der DVD ein alternatives Ende. Zusätzlich wartet die DVD mit einem Making-Of und dem Kinotrailer auf. Für Hörgeschädigte stehen zudem eigene Untertitel zur Verfügung. Ronny Siegel

Abb.: Euro Video

Abb.: Euro Video

Deutscher Titel: Basta. Rotwein oder Totsein
Originaltitel: C(r)ook
Produktionsland: Deutschland, Österreich
Erscheinungsjahr: 2004
Länge: 108 Minuten
Regie: Pepe Danquart
Besetzung: Henry Hübchen, Moritz Bleibtreu, Corinna Harfouch, Paulus Manker

DVD neun Euro, P 16

Kategorie: Filme

von

Über sich selber etwas zu schreiben ist wohl eines der schwierigsten Dinge. Ich versuche es trotzdem. Mein Name ist Ronny Siegel. Auf Computer-Oiger blogge ich über Software und Filme. Mehr über mich findest du auf meiner Google+ Seite. In diesem Sinne "Kreise mich ein", wenn du mehr erfahren möchtest ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.