News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Luftfahrtfirma AOA baut in Dresden für 19 Millionen € aus

Abb.: Airbus

Abb.: Airbus

Dresden/Gauting, 10.5.2012: Der Airbus-Zulieferer AOA Apparatebau investiert rund 19 Millionen Euro in Dresden, um seine Produktions- und Entwicklungskapazitäten dort auszubauen. Neben dem Flughafen errichtet das auf Wasser-, Klima-, Sensor- und Kraftstoffsysteme spezialisierte Luftfahrtunternehmen bis zum Frühjahr 2013 zwei neue Gebäude mit zusätzlichen Montage-, Büro- und Forschungskapazitäten.

AOA mit Hauptsitz in Gauting bei München beliefert unter anderem Airbus und Boeing. Die Firma beschäftigt in Dresden-Klotzsche rund 110 seiner insgesamt 360 Mitarbeiter. Mittelfristig wolle man den Unternehmensumsatz von derzeit 67 Millionen auf über 100 Millionen Euro steigern, hieß es von der Firma. Die Investition in Dresden solle dazu den Weg ebnen und auch zu neuen Jobs am Standort sorgen. „Wir haben uns bewusst für die Erweiterung in Dresden entschieden“, betonte Geschäftsführer Dieter Faust. „Der Arbeitsmarkt  und die universitären Einrichtungen bieten gute Möglichkeiten, die für uns notwendigen Experten zu bekommen.“

In der sächsischen Landeshauptstadt hat AOA unter anderem Versuchsaufbauten – teilweise in Original-Flugzeuggröße – zum Beispiel für den Airbus A380 errichtet, um dort seine Produkte unter möglichst realistischen Bedingungen zu testen. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.