News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

iPhones und iPads bescheren Apple satten Gewinn

Abb.: Apple

Cupertino, 25.4.2012: Die weiter stark steigende Nachfrage nach iPhones und iPads haben Apple erneut satte Umsatzsteigerungen und Profite beschert. Im ersten Quartal 2012 setzte der Elektronikkonzern aus Cupertino/USA 39,2 Milliarden Dollar (29,7 Milliarden Euro) um, 59 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Gewinne stiegen um 93  Prozent auf 11,6 Milliarden Dollar (8,8 Milliarden Euro) – das entspricht einer Gewinnmarge von knapp 30 Prozent.

Getrieben wurde der starke Zuwachs vor allem durch Apples Computertelefone und Tablettcomputer: Der Konzern verkaufte im ersten Quartal 35,1 Millionen iPhones (plus 88 %) und 11,8 Millionen iPads (plus 151 %). Der Computerverkauf legte hingegen „nur“ um sieben Prozent auf vier Millionen Macs zu.

Apple-Chef Tim Cook zeigte sich sehr zufrieden mit dem Start des neuen iPads 3 und kündigte für den Jahresverlauf weitere innovative Produkte an. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.