News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Deutscher Computer- und Softwaremarkt wächst um 3 %

Hannover, 5.3.2012: Der Markt für Computertechnik, Software und angedockten Dienstleistungen wird in diesem Jahr voraussichtlich um drei Prozent auf 72,4 Milliarden Euro steigen. Das hat der Branchenverband „Bitkom“ (Berlin) zum Auftakt der Computermesse „Cebit“ in Hannover prognostiziert. Zwar brechen die Märkte für klassische PCs (minus vier Prozent) und für billigen Kleincomputer (Netbooks, minus 31 Prozent) wohl weiter ein, dies wird aber durch steigende Verkäufe von Tablettcomputern (plus 19 Prozent), Notebooks (plus vier Prozent) und Software (plus 4,4 Prozent) mehr als ausgeglichen.

Die insgesamt positiven Marktprognosen sorgen laut „Bitkom“ auch für Impulse auf dem Arbeitsmarkt. Im vergangenen Jahr sei die Zahl der Beschäftigten in der informationstechnologischen und Telekommunikations-Branche (ITK) um 10.000 auf rund 858.000 gestiegen. „Im Jahr 2012 ist mit einem weiteren Anstieg der Beschäftigung in der ITK-Branche zu rechnen“, sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. In der aktuellen Quartalsumfrage des BITKOM geben 64 Prozent der Unternehmen an, dass sie im laufenden Jahr zusätzliche Stellen schaffen wollen. In absoluten Zahlen erwartet der Verband ein Plus von mindestens 5.000 bis 6.000 neuen Jobs. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.