News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

250 Solarworlder protestieren gegen Solarkürzung

Solarworld-Beschäftigte demonstierten in Freiberg gegen die Förderkürzung. Foto: Solarworld

Solarworld-Beschäftigte demonstierten in Freiberg gegen die Förderkürzung. Foto: Solarworld

Freiberg, 23.2.2012: Rund 250 Mitarbeiter der „Solarworld“ haben heute in Freiberg gegen die Pläne der Bundesregierung demonstriert, die Solarstrom-Förderung zu kappen. Bundeswirtschaftsminister Philip Rösler (FDP) verspiele damit die Energiewende, schimpften sie. Die Kundgebung war Teil eine bundesweiten Protestages der deutschen Solarbranche.

„Diese drastischen Einschnitte haben unweigerlich einen Markteinbruch und die Zerstörung eines Großteils der Solarbranche in Deutschland zur Folge, an der inzwischen weit über 100.000 Arbeitsplätze hängen“, kritisierte Solarworld die Kürzungen. Derweil hat Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) die Kappung mit Blick auf die Kostenbelastung von Endverbrauchern und Industrie als notwendig bezeichnet (Wir berichteten). Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.