Internet & Web 2.0, News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Schnelles Internet: Festnetzmarkt wächst nur noch langsam

Berlin, 13.2.2012: Der Breitband-Markt im Festnetz wächst nur noch langsam – langsamer jedenfalls als der teils Markt für mobile Netzzugänge. Im vergangenen Jahr realisierten die Anbieter schneller Internetanschlüsse via Telefonkabel (DSL, VDSL), Fernsehkabel und ähnliche Übertragungsarten rund 13, 6 Milliarden Euro Umsatz, das sind 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Hightech-Branchen-Verband „Bitkom“ heute in Berlin mitteilte.

„Das Zugangsgeschäft im Festnetz legt trotz des Trends zur mobilen Internetnutzung weiter zu“, sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. „Der Bedarf an zusätzlicher Bandbreite ist ungebrochen.“ Knapp zwei Drittel der Anschlüsse entfallen hier auf Privatkunden. Insgesamt gab es 2011 rund 27,6 Millionen Breitbandanschlüsse im Festnetz, wobei laut Angaben der Bundesnetzagentur davon rund ein Drittel Geschwindigkeiten von mehr als zehn Megabit je Sekunde unterstützt. Für das laufende Jahr rechnet der Bitkom mit einem weiteren Zuwachs aller Anschlüsse um 1,9 Prozent auf 28,1 Millionen. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.