News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Samsung zeigt durchsichtigen Kühlschrank

Samsungs Referenzkühlschrank mit einem durchsichtigen Bildschirm als Tür. Abb.: Samsung

Referenzkühlschrank mit durchsichtiger Bildschirm-Tür. Abb.: Samsung

Seoul, 18.1.2012: Mal eben nachgucken, ob noch Bier im Kühlschrank rumlungert, aber zu faul, um die Tür zu öffnen? Kein Problem mit Samsungs neuer Transparenz-Technologie: Der südkoranische Elektronikkonzern hat einen Bildschirm mit Durchblick entwickelt, der unter anderem für durchsichtige Kühlschranktüren, Informationsfenster und transparente U-Bahn-Türen eingesetzt werden soll.

Die Idee: Der Besitzer kann zum Beispiel in den Kühlschrank glotzen, ohne die Tür zu öffnen und damit Wärme ins Gerät zu lassen. Gleichzeitig könnte die Tür aber auch Zusatzinformationen wie Temperatur, Verfallsdaten oder sogar den Weg zum nächsten Supermarkt beziehungsweise den aktuellen Terminkalender anzeigen. Die Produktion des transparenten 46-Zoll-LCD-Displays soll in diesem Monat beginnen.

Samsung verweist auf eine Prognose von „Display Bank“, laut der der Markt für durchsichtige Bildschirme weltweit bis 2025 ein Umsatzvolumen vom 87 Milliarden US-Dollar (68 Milliarden Euro) erreichen soll – zunächst im Luxusgütersegment wie der Schmuckbranche, später auch mit Standardprodukten.

Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.