Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

eBücher: Kindle meistverkauftes Produkt bei Amazon Deutschland

eBuch-Lesen findet jetzt auch in Deutschland mehr Resonanz. Abb.: Amazon

eBuch-Lesen findet jetzt auch in Deutschland mehr Resonanz. Abb.: Amazon

Luxemburg, 21.12.2011: Der eBuch-Zug nimmt anscheinend nun auch in Deutschland Fahrt auf: Wie der Internet-Buchhändler „Amazon“ heute mitteilte, ist die deutsche Ausgabe des eBuch-Lesegeräts „Kindle“ derzeit das meistgekaufte Produkt auf Amazon.de.

Der 99-Euro-Kindle sei zudem auch das meistgewünschte und -verschenkte Produkt seit Beginn der diesjährigen Weihnachtssaison am, 1. November 2011, hieß es weiter.

„Das Interesse unserer Kunden am Kindle ist enorm – besonders seit dem Verkaufsstart des neuen 99-Euro-Kindle mit deutscher Menüführung. Damit ist nun das digitale Lesen in Deutschland angekommen“, erklärte der europäische Amazon-Vizepräsident Jorrit Van der Meulen in Luxemburg. „Wie wir auch schon in Amerika und Großbritannien feststellen konnten, haben sich auch in Deutschland die Lesegewohnheiten der Kindle-Besitzer verändert: Deutsche Kunden, die auf dem Kindle lesen, kaufen dreimal so viele digitale und gedruckte Bücher wie zu der Zeit, als sie noch keinen Kindle besaßen.“

Anders als in den USA, wo Amazon in manchen Monaten mehr eBooks als gedruckte Bücher verkauft, tat man sich in Deutschland bisher eher schwer mit digitalisierten Büchern. Die Ursachen dafür sind vermutlich in der deutschen Buchpreisbindung, der starken Marktmacht der Verlage und der höheren Besteuerung von eBüchern im Vergleich zu ihren gedruckten Brüdern zu sehen. Laut den letzten Erhebungen haben eBücher in der Bundesrepublik nur zirka ein Prozent Anteil am Buchmarkt. Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.