Internet & Web 2.0, News
Kommentare 2

Facebook bleibt Marktführer in Deutschland, auch Google+ legt zu

Abb.: Bitkom

Berlin, 20.11.2011: Facebook bleibt in Deutschland Marktführer unter den Kontaktnetzwerken: Mehr als jeder zweite deutsche Internetnutzer ist bei Facebook angemeldet, der neue Herausforderer Google+ landet mit sechs Prozent abgeschlagen auf dem sechsten Platz. Allerdings haben nur diese beiden Netzwerke in diesem Jahr zugelegt, während die Konkurrenz stagnierende oder rückläufige Nutzerzahlen hat. Das hat eine Forsa-Umfrage unter 1023 Deutschen im Auftrag des Hightech-Verbandes „Bitkom“ (Berlin) ergeben.

„Die Nutzung sozialer Netzwerke ist längst ein Massenphänomen geworden“, sagt Bitkom-Präsidiumsmitglied Ralph Haupter. Denn fast drei Viertel (74 Prozent) aller Onliner in Deutschland sind Mitglied in mindestens einer Community.

Nach Facebook auf Platz 2 folgt mit einem Anteil von 27 Prozent „Stayfriends“, das sich darauf spezialisiert hat, alte Mitschülerinnen und Mitschüler wiederzufinden und mit diesen Kontakt zu halten. Auf Platz drei folgen die VZ-Netzwerke StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ, die zusammen 23 Prozent der Internetnutzer erreichen.

Facebook hat damit gegenüber der Umfrage im März 2011 seine Position von 47 auf nun 51 Prozent Marktanteil in Deutschland ausgebaut. Google+ war damals noch nicht vertreten. Die VZ-Netzwerke (StudiVZ etc) verloren um vier Punkte auf nun 23 Prozent.

Global hat Facebook insgesamt rund 800 Millionen Nutzer und ist damit auch weltweiter Marktführer unter den sogenannten „sozialen Netzwerken“. Das in diesem Jahr gestartete „Google+“ veröffentlicht nur sporadisch Mitgliederzahlen. Zuletzt war von über 25 Millionen Nutzern die Rede. Auswertungen Dritter waren allerdings jüngst zu dem Schluss gekommen, dass die Zahl der aktiven Nutzer angeblich wieder sinkt. Heiko Weckbrodt

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.