Internet & Web 2.0
Schreibe einen Kommentar

Facebook, Google und Twitter – Cookies schnell und einfach löschen

Cookie kommt vom englischen Wort für "Keks". Foto: Heiko Weckbrodt

Cookie kommt vom englischen Wort für „Keks“. Foto: Heiko Weckbrodt

Das Thema Datenschutz und im Besonderen die Cookies sind auch weiterhin ein Thema. Die EU hat hier nachgebessert und in der Zwischenzeit eine so genannte Cookie-Richtlinie herausgegeben, mit der jede Webseite das Einverständnis des Nutzers einholen muss, ob Cookies gespeichert werden dürfen. Woher weiß man jetzt aber welche Cookies bereits auf dem Rechner abgespeichert sind und vor allem wie kann man diese wieder löschen? Darum geht es in diesem Beitrag.

Was sind Cookies?

Ein Cookie (von Englisch „Keks“) ist ein kleines Programm, welches auf dem Rechner des Nutzers abgespeichert wird.  Cookies werden von nahezu allen Webseiten verwendet, unter anderem zum Auswerten der Nutzerzahlen auf einer Webseite oder wenn auf dieser Werbung eingeblendet wird.

Firefox: Cookies im Firefox löschen

Das Löschen von Cookies, auch der Cookies von Facebook, funktioniert im Firefox sehr einfach. Der Browser gehört zu den Browsern, bei denen die Verwaltung der Cookies sehr schnell zu finden ist. Sobald man den Firefox geöffnet hat, klickt man unter dem Menüpunkt „Extras“ auf „Einstellungen“. Von dort aus geht es weiter zum Punkt „Datenschutz“. Ein Link mit dem Vermerk „einzelne Cookies“ ist unter diesem Menüpunkt bereits hervorgehoben. Diesen Link klickt man an.

Jetzt öffnet sich ein Fenster indem man alle Cookies aufgelistet bekommt, die durch das Surfen im Internet mit dem Firefox abgespeichert wurden. Man sucht jetzt die jeweiligen Cookies die man gerne löschen möchte. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens kann man die Liste einfach herab scrollen und alle Cookies der Webseiten löschen, die man nicht behalten möchte. Zweitens kann man aber auch den Namen der Webseite in die Suchleiste eingeben, damit man sich die Cookies, die von dieser Webseite stammen, anzeigen lassen kann.

Will man zudem wissen wie lange ein Cookie gültig ist, dann findet man dazu eine Kurzinfo, sobald man ein Cookie anklickt. Unter „Gültig bis“ wird offenbart, wie lange der Cookie auf dem Rechner gespeichert wird, wenn er nicht manuell gelöscht werden sollte.

Internet Explorer: Cookies im Internet Explorer löschen

Die abgespeicherten Cookies des Internet Explorer aufzuspüren ist nicht ganz so einfach. Um die Cookies zu finden, öffnet man zuerst den Internet Explorer. Danach geht’s weiter über den Menüpunkt „Extras“ und anschließend auf „Internetoptionen“. An dieser Stelle hilft der Internet Explorer einen aber nicht wirklich weiter, denn wenn man sich die gespeicherten Cookies anzeigen lassen möchte, muss man wissen, diese findet man unter dem Menüpunkt „Allgemein“ in der Mitte beim „Browserverlauf“ unter den „Einstellungen“.

Mit Klick auf die „Einstellungen“ im „Browserverlauf“ öffnen sich das Fenster „Temporären Internetdateien und Verlauf“. Von hier aus geht’s weiter über „Dateien anzeigen“ zu den „Temporary Internet Files“. Auch hier gibt es jetzt zwei Möglichkeiten sich alle Cookies anzeigen zu lassen. Die erste Möglichkeit besteht darin sich die angezeigten Daten nach Namen sortieren zu lassen und anschließend bis zu den Cookies herunter zu scrollen (was je nach Verlauf sehr lange dauern kann). Oder man klickt auf „Suche“ und sucht nach Dateien mit dem Namen „cookie“. Natürlich kann man an dieser Stelle auch den Namen der Webseite eingeben. Die Cookies sind dann die Dateien die mit dem Namen „cookie“ beginnen.

Google Chrome: Cookies im Google Chrome löschen

Auch den Google Chrome würde ich nicht gerade zu den Browsern zählen, die einem die Suche nach Cookies erleichtern. Zum Beginn öffnet man den Browser Chrome. Danach klickt man auf den Schraubenschlüssel (die Einstellungen in der rechten oberen Ecke) und anschließend auf „Optionen“. Die Cookies findet man unter dem Menüpunkt „Details“ im Bereich „Datenschutz“, wenn man auf „Inhaltseinstellungen“ klickt.

Will man nun wissen welche Cookies alle auf dem eigenen Rechner gespeichert sind, dann wird es einem ab dieser Stelle von Chrome sehr einfach gemacht. Mit einem Klick auf „Alle Cookies und Websitedaten“ gelangt man zu dem gewünschten Ergebnis. Auch hier kann man einfach mit der Scrollleiste nach unten scrollen und sich die Webseiten und die Anzahl der gespeicherten Cookies ansehen. Oder man nutzt die Suchfunktion und filtert damit schnell die Cookies heraus, die man löschen möchte.

Opera: Cookies im Opera löschen

Welche Cookies der Opera von Facebook, Google, Twitter oder anderer Webseiten abgespeichert hat, findet man sehr schnell und einfach heraus. Die Einstellungen hierzu finden sich in der linken oberen Ecke unter dem kleinen Opera-Zeichen. Mit einem Klick auf das Symbol öffnet sich ein Menu. Von dort aus geht man über „Einstellungen“ zu dem Unterpunkt „Einstellungen“ (auch mit der Tastenkombination STRG+F12 kommt man dorthin).

Die Cookies findet man in diesem Bereich unter dem Menü „Erweitert“. Dort wählt man in der linken Spalte nur noch den Unterpunk „Cookies““ aus und klickt anschließend auf „Cookies verwalten“. Wie auch bei den andere Browsern kann man an dieser Stelle nach bestimmten Cookies suchen oder sich durch eine Liste der gespeicherten Cookies scrollen.

Safari: Cookies im Safari löschen

Ebenfalls auf einfachem Wege, findet man die Cookies im Browser Safari. Zu den Einstellungen gelangt man über zwei verschiedene Wege. Die erste Möglichkeit: man klickt auf den Menüpunkt „Bearbeiten“ und anschließend auf „Einstellungen“. Die zweite Möglichkeit: man klickt auf das Zahnrad im rechten oberen Bereich und von dort aus weiter auf „Einstellungen“. Anschließend öffnet sich ein Fenster, ähnlich dem des Firefox. Von hier aus wählt man den Bereich „Sicherheit“ aus, wo man dann auch schon den Button „Cookies anzeigen“ sieht.

Auch beim Safari kann man im Anschluss die jeweiligen Cookies über eine Suchfunktion herausfiltern oder sich durch eine Liste von Webseiten scrollen, welche Cookies auf dem Rechner abgespeichert haben. Autor: Ronny Siegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.