Software
Kommentare 3

Speedcommander 14 mit kleinen Verbesserungen

Auch im Windows-Zeitalter schwören viele Nutzer auf das gute ale Norton-Commander-Prinzip: Statt sich in Mausklick-Orgien zu verzetteln, bewegen und organisieren sie die Datenflut heutiger PCs lieber mit schnellen Tastaturkombinationen im Zwei-Fenster-Dateimanager. Einer der besten davon ist ist meines Erachtens der „Speed Commander“ (SC), der nun in der 14er Version erschienen ist. Gegenüber Konkurrenzprodukten punktet der SC durch hohes Tempo und Übersichtlichkeit – trotz des starken Funktionsumfangs.

Beim SC 14 haben Sven Ritter und JDS diesmal nur kleinere Verbesserungen eingeführt. Zum Beispiel steht nun per Rechtsmausklick innerhalb des Programms ein spezielles „Speed Commander“-Kontext Menü zur Verfügung, das häufig benötigte Befehle wie „Kopieren“, „Komprimieren“ oder „Sicheres Löschen“ zusammenfasst. Auch kann man sich nun mehrere Befehle als zweistufige Tastaturkürzel kombinieren, es gbt mehr Stellschrauben in vielen Details, auch ein paar Bugs wurden ausgebügelt.

Obgleich also größere Neuerungen diesmal nicht zu finden sind, muss man doch die generellen Stärken des Programms hervorheben: Der Nutzer kann zum Beispiel mehrere Kopieraktionen in eine Schleife legen, hat Quell- und Zielordner gut im Überlick, auch sind die wichtigsten (Ent-)Komprimierprogramme in aktuellen Versionen integriert, dem Nutzer werden viele zusätzliche Datei- und Ordnerangaben geboten, die Windows so nicht an Bord hat, auch FTP- und Heimnetzwerk-Operationen werden erleichtert. Auch ist er nicht nur in einer 32-Bit, sondern auch in einer 64-Bit-Version verfügbar – die Liste ließe sich fortsetzen.

Den SC kann man hier gratis laden und zwei Monate testen, danach sind 40 Euro für die Vollversion (Upgrades von früheren Versionen: 20 bis 25 Euro) fällig.

Fazit: Auf die Gefahr hin, als Schleichwerber dazustehen: Ich bin ein großer Fan des Speed Commanders, macht er doch all jenen die Arbeit leichter, die oft und viel mit Daten jonglieren müssen. Heiko Weckbrodt

„Speed Commander 14“ (Sven Ritter/JDS), Dateiverwalter

3 Kommentare

  1. Dieses Phänomen habe ich auch noch nicht beobachtet.
    Dagegen nerven mich 2 Dinge, wie auch schon bei Version 13: Beim Verschieben oder Kopieren wird der Ablauf immer langsamer. Bei einer Videodatei von 4 GB geht die Geschwindigkeit von 100 MB/s auf 29 MB/s herunter.
    Außerdem stürzt der SC aus unerklärlichen Gründen oft ab. Es könnte sein, dass er plötzlich keine Lust mehr hat, wenn man zu viele Aktionen hintereinander durchführt. Kennt das jemand?
    Mein Betriebssystem ist Windows 7 Ultimate 64 Bit.

  2. Robert sagt

    leider immernoch zu viel maus! wenn mein mauszeiger im linken feld ist, kann ich nicht mit TAB wechseln. er springt dann immer ins „mausfeld“ zurück 🙁

    • Also bei mir ist das Pänomen nicht aufgetaucht und ich habe den SC (rechnet man die Vorgängerversionen ein) schon ziemlich lange im Einsatz – mit unterschiedlichen Mäusen. Hast Du es schon mal mit ner anderen Maus bzw. Windows-Standardmaustreiber ausprobiert? Heiko Weckbrodt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.