News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Apple-Chef Steve Jobs tritt zurück

Steven Jobs. Foto. Apple

Steve Jobs. Foto. Apple

Cupertino, 24.8.2011: Steve Jobs ist als Apple-Chef zurückgetreten. Der Aufsichtsrat hat gleich nach dem Rücktritt auf Jobs Empfehlung Tim Cook zum neuen CEO ernannt.
In einem Brief an den Aufsichtsrat und die Apple-Gemeinschaft erklärte Jobs heute: „Ich habe immer gesagt, dass wenn jemals der Tag kommen sollte, an dem ich nicht länger meine Aufgaben und Erwartungen als CEO von Apple erfüllen kann, ich der erste wäre, der Euch das wissen lässt. Leider ist dieser Tag gekommen.“ Er wolle aber gern Aufsichtsratsvorsitzender sein – diesem Wunsch kam der Aufsichtsrat ebenfalls prompt nach. In den USA fielen die Kurse der Apple-Aktien um fünf Prozent, nachdem der Rücktritt bekannt wurde.

„Steve hat Apple gerettet“

„Steves außergewöhnlicher Weitblick und Führungsstärke haben Apple gerettet und es zum innovativsten und wertvollsten Technologie-Unternehmen auf der Welt gemacht,“ würdigte Art Levinson namens des Aufsichtsrats den scheidenden Chef.

Jobs nannte den Hintergrund seiner Demission nicht ausdrücklich. Es ist aber wohl davon auszugehen, dass ihm seine lange Krebserkrankung schwer zu schaffen macht.

Mit dem iPhone katapultierte sich Apple an die Spitze des Smartphone-Markts. Abb.: Apple

Mit dem iPhone katapultierte sich Apple an die Spitze des Smartphone-Markts. Abb.: Apple

Trennung und Wiederkehr

Der 1955 in San Francisco geborene Jobs hatte Apple 1976 gemeinsam mit Steve Wozniak gegründet. 1977 stellten sie den „Apple II“ vor, der die PC-Ära mit einläutete. Auch führte Apple solche Standards wie grafische Benutzeroberfläche und Maus-Bedienung in den Massenmarkt ein (wenngleich beides von anderen, nämlich Xerox und Douglas C. Engelbart, erfunden wurde). 1985 verließ Jobs im Streit das Unternehmen und gründete das Anmationsfilmstudio Piaxar.

Derweil geriet Apple in den 90er Jahren in eine tiefe Krise und wurde von vielen Branchenbeobachtern bereits abgeschrieben. Als Jobs 1997 wieder Chef wurde, erlebte das Unternehmen eine wundersame Renaissance: iMac, MacBook und andere Trenderzeugnisse machten Apple wieder zu einem hochprifitablen Unternehmen. Zudem eröffnete Jobs mit iPod, iPhone und iPad ganz neue Geschäftsfelder für die Firma, die er so zu einem der – nach Börsenkursen und Ertragslage berechnet – wertvollsten Unternehmen weltweit machte.

Zum Weiterlesen:

Oigers Meinung zum Rücktritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.