News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Dachziegel als Minikraftwerke

Dachdecker Uwe Spindler passt das schwarze Solardach ein. Abb.: Solarwatt

Dachdecker Uwe Spindler passt das schwarze Solardach ein. Abb.: Solarwatt

Dresden, 24.8.2011: Der Dresdner Photovoltaik-Hersteller Solarwatt will sich mit Solar-Dachziegeln ein neues Geschäftsfeld aufbauen. Diese paneele werden nicht mehr auf ein klassisch gedecktes Dach aufmontiert, sondern bilden selbst eine dichtende Dachabdeckung.

Einen ersten Härttest haben die „Easy-In“-Module nun bestanden: Im sächsischen Haßlau haben Handwerker nun ein Dach mit den schwarzen Solarschindeln statt mit klassischen Dachziegeln gedeckt. Das Minikraftwerk mit 10,23 Kilowatt Leistung soll demnächst in Betrieb gehen.

Solarwatt wurde 1993 in Dresden gegündet und stellt Solarmodule her. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 480 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 324 Millionen Euro (+ 25 %). hw

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.