News
Schreibe einen Kommentar

Sachsen gründet Cyber-Taskforce

Dresden, 23.8.2011: Das sächsische Justizministerium will eine schnelle Eingreiftruppe gegen Cyber-Angriffe und elektronische Sicherheitslücken gründen. Das sieht eine „Leitlinie zur Informationssicherheit“ vor, die das sächsische Kabinett heute beschlossen hat. Ganz neudeutsch will Justizminister Jürgen Martens (FDP) einen „CIO“ (alias Beauftragter für Datensicherheit) und ein Sicherheitsnotfallteam namens „CERT“ einsetzen, die die laut Martens wachsene Gefahr von „Datendiebstählen und anderen Cyberangriffen“ eindämmen sollen.

Wofür genau die neuen schönen Abkürzungen stehen, teilte die Landesregierung nicht mit. Raten wir mal: Der CIO ist der „Centauren-Indoktrinationsorganisator“ und Cert eine neue ABM für Certifikationssausfüller. Da werden sich die Hacker aber ängstigen – wer füllt schon gerne Formulare aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.