Hardware
Schreibe einen Kommentar

Schicke Solartastatur von Logitech

Die K750 - oben sieht man die Solarzellen. Abb.: Logitech

Die K750 - oben sieht man die Solarzellen. Abb.: Logitech

Da hat sich Maus-Spezialist Logitech wieder mal ein schnittiges Konzept ausgedacht: Die Solar-Tastatur K750 ist ultraflach, sieht elegant aus und wird auch ganz „öko“ betrieben: Dank eingebauter Solarzellen versorgt sich die schnurlos-Tastatur ganz ohne Batterien selbst mit Strom, zudem ist sie hübsch designt und nur sechs Millimeter dick. Und auch Tastenanschlag und Bedienkomfort sind selbst für Vielschreiber akzeptabel – für solche Sondermodelle ist das keine Selbstverständlichkeit. Nur die ziemlich dünnen Abschrägungsstützen geben etwas zu denken, sie sehen etwas schwächlich aus.

Und dennoch wären wir fast zu einer sehr guten Bewertung nach unserem sechswöchigen Dauertest im Redaktionsalltag gekommen. Aber leider hat die K750 kurz vor der Ziellinie dann doch noch schlapp gemacht: Nach fünfeinhalb Wochen gab sie keinen Mucks mehr von sich. Dabei hatte Logitech versprochen: „Selbst bei vollständiger Dunkelheit hält eine Vollladung bis zu vier Monate lang.“ Das hat in einem durchschnittlich beleuchteten Büro dann doch nicht hingehauen. Schade. Heiko Weckbrodt

„Wireless Solar Keyboard K750“ (Logitech), ca. 75 Euro
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.