Bücherkiste, News
Schreibe einen Kommentar

eBuch-Lesegeräte: 33 % Verkaufsplus erwartet

eBook-Reader tragen wesentlich zum Digital-Boom bei. Abb.: Sony

Frankfurt am Main/Berlin, 17.8.2011: In diesem Jahr wird der Umsatz mit eReadern – also Geräten wie Kindle oder Sony PRS, mit denen man eBücher lesen kann – in Deutschland um ein Drittel auf 31 Millionen Euro steigen. Das haben die Frankfurter Buchmesse und der Hightech-Branchen-Verband Bitkom in Berlin prognostiziert. Der Absatz von Tablet-PCs (Beispiel: iPad) soll im Jahr 2011 um 70 Prozent auf 770 Millionen Euro steigen, der Verkauf soll sich auf 1,5 Millionen Geräte nahezu verdoppeln.

Digitalisierte Bücher (eBooks) machen in Deutschland bisher allerdings weniger als ein Prozent des von den Verlagen verkauften Buchumsatzes aus – ganz anders als in den USA, wo Internet-Läden wie Amazon bereits mehr elektronische als gedruckte Bücher absetzen. In Übersee gibt es aber auch keine Buchpreisbindung. Zudem gilt in der Bundesrepublik für eBücher die volle Mehrwertsteuer von 19 Prozent, während auf gedruckte Bücher nur sieben Prozent erhoben werden. Nicht eingerechnet ist in diese Marktberechnungen die wachsende Zahl illegal ins Netz gesteller Buch-Scans. hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.