News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Intel-Performance in Dresden: 3D-Lichtkünstler würfelt mit Georgentor

Intel-Lichtkünstler Markos Aristides Kern will das Georgentor zerwürfeln und falten. Abb.: BSF/Intel

Intel-Lichtkünstler Markos Aristides Kern will das Georgentor zerwürfeln und falten. Abb.: BSF/Intel

Dresden, 16.8.2011: Um für die 3D-Fähigkeiten seiner Prozessoren zu werben, wird Intel am Freitag und Sonnabend das Georgentor in Dresden bei einer Live-Performance in Würfel zerlegen, mit Leiterbahnen überziehen, zusammenfalten und sogar in Luft auflösen. Dazu gibt es jeweils von 22 bis 24 Uhr Musik vom Hamburger DJ-Duo „Moonbootica“. Das kündigte der Halbleiterkonzern zum Auftakt der Tour „Intel Visibly Smart Experience“ an.

Nach dem Start in Dresden ist Intel-Lichtkünstler Markos Aristides Kern zu Gast in weiteren Städten. So will er am 10. September in Berlin das „Arena Magazin“ zerwürfeln, am 17. die „Alte Pinakothek“ in München und am 24. September das Hamburger Planetarium. Wie man sich die Shows vorstellen soll, zeigt dieses Video. Der Eintritt ist kostenlos.

Aktualisierung: Fotos von der Lichtschau in Dresden hat DNN-Online gemacht.

Und hier noch ein Live-Video von Intel. wie die das Georgentor dann kaputt gemacht haben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.