Internet & Web 2.0, News
Schreibe einen Kommentar

TV-Mediatheken im Netz immer beliebter

Abb.: ARD

Abb.: ARD

Mainz/Frankfurt, 12.8.2011: Immer mehr Deutsche schauen sich Fernsehen im Internet an und nutzen die Online-Mediatheken der TV-Sender. Das geht aus der neuen Onlinestudie 2011 von ARD und ZDF hervor. Demnach schauen sich 29 Prozent der Befragten TV-Sendungen zeitversetzt an, also in der Regel über Mediatheken, wie sie inzwischen die meisten öffentlich-rechtlichen und viele Privatsender im Netz betreiben. 2010 nutzten erst 23 Prozent der Deutschen solche Angebote. Etwa jeder Fünfte (21 Prozent) guckt Fernsehsendungen live im Netz (Vorjahr: 15 Prozent). Dazu dürften auch iPad-Apps wie „Tagesschau“ beigetragen haben, die sich einiger Beliebtheit erfreuen.

„Das Netz braucht professionelle TV-Inhalte und diese werden dort immer stärker abgerufen“, kommentierte ZDF-Intendant  Markus Schächter die Ergebnisse. Mit unseren Angeboten in der ZDFMediathek erreichen wir außerdem ein jüngeres Publikum als mit der normalen Ausstrahlung. “ Insgesamt nutzen inzwischen übrigens 73,3 Prozent aller Jugendlichen und Erwachsen in der Bundesrepublik das Internet, 2010 waren es 69,4 Prozent. Für die Studie wurden im März und April bundesweit 1800 Deutsche ab 14 Jahren befragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.