News, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

IT-Sektor bleibt Job-Motor. 57 % wollen einstellen

Bitkom-Präsident Dieter Kempf

Dieter Kempf. Abb.: Bitkom

Berlin, 8.8.2011: Obwohl sich die Konjunkturaussichten derzeit sichtlich eintrüben, brummt die Job-Maschine Hightech-Branche in Deutschland weiter: Über die Hälfte der Unternehmen aus dem informationstechnologischen Sektor (IT) haben angekündigt, in diesem Jahr weitere Arbeitsplätze zu schaffen, 28 Prozent wollen ihre Mitarbeiterzahl stabil halten. Das hat eine Umfrage der Verbandes „Bitkom“/Berlin ergeben. Allerdings koste der Fachkräftemangel kostet die Branche bereits etwa einen Prozentpunkt Wachstum pro Jahr – rund 29.000 Informatiker-Stellen in der deutschen Wirtschaft sind derzeit unbesetzt.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der IT-Sektor für mehr Stellen gesorgt als erwartet: Die Zahl der Beschäftigten nahm im vergangenen Jahr um 12.000 auf 848.000 zu. Prognostiziert hatte Bitkom urspränglich ein Plus von 8.000 Arbeitsplätzen. Softwarehäuser und IT-Dienstleister hatten die leicht rückläufige Entwicklung in der Telekommunikation und der Hardware-Produktion ausgleichen können, so der Verband. „Die Branche baut ihre Position als zweitgrößter industrieller Arbeitgeber kurz hinter dem Maschinenbau aus“, kommentierte dies Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

 

www.bitkom.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.